fbpx
Zum Inhalt springen
Home » Embodying Collective Transformation Residency, Workshop Angebote und mehr – Transformationspost Dezember 2022

Embodying Collective Transformation Residency, Workshop Angebote und mehr – Transformationspost Dezember 2022

  • von

Hey!
Nach einer kleinen Newsletter Pause melde ich mich mal wieder mit ein paar Updates. Ich komme gerade von einem ein monatigen Community Building Experiment in Bergerac zurück und habe viele aufregende Eindrücke und Learnings mitgebracht. Unter dem Titel „Embodying Collective Transformation“ habe ich den November mit 19 anderen Social-Change-Nerds damit verbracht, die Beziehung zwischen innerer, zwischenmenschlicher und systemischer Veränderungsarbeit zu erkunden. Ich habe auf meinem Blog einen ausführlichen Artikel über meine Learnings geschrieben. Drei Haupterkenntnisse aber gleich mal vorne weg: 
Gemeinschaft ist heilsam. Viele der täglichen Irritationen und Ärgernisse die ich sonst erlebe stammen daher, dass ich versuche Dinge auf eigene Faust anzugehen. Macht und Status sind die Front an der wir alle wachsen müssen, wenn wir Selbstorganisation und dezentrale Führung in aktivistischen Gruppen, Unternehmen, Gemeinschaften und Kooperativen ernst nehmen wollen. Um Konflikte wirklich generativ transformieren zu können ist eine Menge Vertrauen, Energie und Geduld nötig – aber es ist möglich, Spannungen und sogar ernsthafte Grenzüberschreitungen auf würdevolle Art und im besten Sinne aller Beteiligten als Gemeinschaft zu verdauen.

Artikel

Learnings from the ‚Embodying Collective Transformation‘ Residency
In bisher 3 Artikeln habe ich festgehalten, was ich im vergangenen Monat erlebt und gelernt habe. 3 weitere Artikel sind noch in Arbeit. In diesem Artikel gebe ich einen groben Überblick über meine Zeit in Frankreich und ein paar „high-level Takeaways“. In diesem Artikel beschreibe ich, welche Rahmenbedinungen es braucht um psychologische Sicherheit und Vertrauen zu ermöglichen. Im dritten Artikel geht es um generativen Konflikt und den Umgang mit zwischenmenschlichen Spannungen.

Reflecting on Embodying Collective Transformation
Eilidh Ross hat auf dem  Life Itself Blog ebenfalls ihre Zeit in der Residency verarbeitet.

Cultivating Relationships Through Projects
Wie können wir projektbasierte Kooperation neu erleben, wenn wir den Fokus auf das kultivieren von zwischenmenschlichen Beziehungen legen, anstatt auf das erreichen eines Ziels? In diesem Artikel erkunde ich diese Frage.

Veranstaltungen

16.12.2022 | 17:30 | Heinzelmanngasse 17, Wien
Becoming together: Paradigms and Tools for Collective Resilience
Wien In Zeiten wie diesen gibt es nichts wertvolleres als Teil einer Gemeinschaft zu sein, in der wir unsere Kapazität uns gegenseitig zu unterstützen erweitern können, in der wir uns aufgehoben fühlen und mit der wir einen wertvollen Beitrag zum gesellschaftlichen Wandel leisten können. In diesem Workshop geht es um grundlegende Prinzipien und Praktiken des Community Buildings. Der Workshop findet auf Englisch und in Präsenz in Wien statt. Anmeldung hier..

10.01.2023 | 18:00 CET | Zoom
Map Your Intentions and Step into Your Full Power
Neujahrsvorsätze sind ein alter Hut. Es schadet jedoch nicht sich hin und wieder mal Gedanken darüber zu machen, was eigentlich gerade wirklich zählt, worauf du dich fokussieren willst. Wie wäre es, wenn es einfach wäre Zeit zu finden, für die Dinge, die gerade wirklich wichtig sind? In diesem Workshop unterstütze ich dich dabei zu bennen, welche Bereiche deines Lebens dir gerade besonders wichtig sind und was genau passieren müsste, dass du Abends zufrieden ins Bett gehst und morgens vorfreudig aus dem Bett steigst. Anmeldung hier.

31.01.2023 | 18:00 | Zoom
How to Get to Know Your Neighbors
Du hast ein Bedürfnis nach Verbindung, gegenseitiger Unterstützung und Gemeinschaft in deiner Nachbarschaft, doch das scheint unmöglich zu erreichen? Dieser Workshop ist für alle, die gerne teil einer lebendigen, vernetzten und aktiven Nachbarschaft wären und sich fragen, wo sie anfangen sollen. Die Anmeldung wird vermutlich ab Mitte Dezember möglich sein.

Podcasts und Videos

Shift – Transformative Gerechtigkeit mit Kathi und Sven vom Kollektive Radix
Kathi und Sven vom Kollektiv Radix führen uns in dieser Ausgabe von Shift in das Thema Transformative Gerechtigkeit ein. Sie berichten uns davon, was falsch ist mit dem „klassischen Justizsystem“, warum es für von Gewalt betroffene Menschen oft keine Option ist sich an die Polizei zu wenden, welchen Prinzipien transformative Gerechtigkeit folgt, was kollektive Verantwortungsübernahme bedeutet, welche Bedingungen in einer Gruppe dazu beitragen, das Transformative Gerechtigkeit funktionieren kann, wie ein transformativer gerechtigkeits-Prozess ausehen kann, worauf dabei zu achten ist um die Bedürfnisse aller beteiligten am Schirm zu haben, wie Gruppen anfangen können mit transformativer Gerechtigkeit zu experimentieren und warum es sinnvoll ist sich mit dem Thema zu beschäftigen, bevor es zu ernsten Fällen von Gewalt kommt.

Das war’s für den Moment. Ich hoffe es war etwas wertvolles für dich dabei. Wenn du diesen Newsletter wertvoll findest und meine Arbeit unterstützen willst, kannst du das am Besten tun, in dem du Menschen in deinem Umfeld, die sich für gesellschaftlichen Wandel interessieren, dazu einlädst ihn ebenfalls zu abonnieren, oder ihnen diese E-Mail weiterleitetst. Wenn du mich finanziell unterstützen willst, kannst du das mit einer Spende hier tun.
Wenn du spannende Ressourcen hast, die du wertvoll findest und gerne teilen möchtest, dann schreib mir doch eine E-Mail an hello@jonasgroener.com 🙂


Alles Liebe, eine schöne Weihnachtszeit und bis bald!


Jonas


Hey!
After a little newsletter break I’m back with some updates. I just got back from a month-long community building experiment in Bergerac and brought back a lot of exciting impressions and learnings. Titled „Embodying Collective Transformation“, I spent November with 19 other social change nerds exploring the relationship between inner, interpersonal and systemic change work. I wrote a detailed article on my blog about my learnings. Three main findings, though, right up front:
community is healing. Many of the daily irritations and annoyances I otherwise experience stem from trying to do things on my own. Power and status are the fronts we all need to grow on if we are to take self-organization and decentralized leadership seriously in activist groups, businesses, communities, and cooperatives. To be able to truly transform conflict generatively takes a lot of trust, energy and patience – but it is possible to digest tensions and even serious boundary crossings in a dignified way and in the best interest of all involved as a community.

Articles

Learnings from the ‚Embodying Collective Transformation‘ Residency
In 3 articles so far I have recorded what I have experienced and learned in the past month. 3 more articles are still in progress. In this article I give a rough overview of my time in France and a few „high-level takeaways“. In this article I describe what frameworks are needed to enable psychological safety and trust. The third article is about generative conflict and dealing with interpersonal tensions.

Reflecting on Embodying Collective Transformation
Eilidh Ross has also been processing her time in residency on the Life Itself blog.

Cultivating Relationships Through Projects
How can we re-experience project-based collaboration by focusing on cultivating interpersonal relationships rather than achieving a goal? In this article, I explore this question.

Events

16.12.2022 | 17:30 | Heinzelmanngasse 17, Vienna
Becoming together: Paradigms and Tools for Collective Resilience
Vienna In times like these, there is nothing more valuable than being part of a community where we can expand our capacity to support each other, where we feel cared for, and with which we can make a valuable contribution to social change. This workshop will focus on basic principles and practices of community building. The workshop will be held in English and in presence in Vienna. Registration here..

10.01.2023 | 18:00 CET | Zoom
Map Your Intentions and Step into Your Full Power
New Year’s resolutions are old hat. However, every now and then it doesn’t hurt to think about what really matters right now, what you want to focus on. How would it be if it was easy to find time for the things that are really important right now? In this workshop I will support you in naming the areas of your life that are most important to you right now and what exactly needs to happen for you to go to bed satisfied in the evening and to get out of bed joyful in the morning. Registration here.

31.01.2023 | 18:00 | Zoom
How to Get to Know Your Neighbors
Do you have a need for connection, mutual support and community in your neighborhood, but it seems impossible to achieve? This workshop is for anyone who would like to be part of a vibrant, connected and active neighborhood and is wondering where to start. Registration will likely be available in mid-December

Podcasts and videos

Shift – Transformative Justice with Kathi and Sven from Kollektive Radix
Kathi and Sven from the Radix collective introduce us to the topic of Transformative Justice in this edition of Shift. They tell us what is wrong with the „classical justice system“, why it is often not an option for people affected by violence to turn to the police, what principles transformative justice follows, what collective responsibility means, what conditions in a group contribute to transformative justice working, what a transformative justice process can look like, what to look for in order to have the needs of all involved on the screen, how groups can start experimenting with transformative justice and why it makes sense to deal with the topic before serious cases of violence occur.

That’s it for now. I hope there was something valuable for you. If you find this newsletter valuable and want to support my work, the best way to do that is to invite people around you who are interested in social change to subscribe to it as well, or forward them this email. If you want to support me financially, you can do so by making a donation here.
If you have exciting resources that you find valuable and would like to share, feel free to email me at hello@jonasgroener.com🙂


All the best, have a great holiday season and see you soon!


Jonas

de_DEGerman