Zum Inhalt springen
Home » Transformationspost 4 – 07/08 2022

Transformationspost 4 – 07/08 2022

  • von

for english, see below

Transformationspost Juli & August 2022

Hello again! Diesmal erst gegen Ende des Monats gibt es mal wieder ein paar Ressourcen von mir für dich! 🙂
Veranstaltungen
27.07.2022 | 17:30 | Zoom
Fokus Session: Move Past Unfinished Money Business
Geld ist für viele von uns ein leidiges Thema. Wenn es nicht so omnipräsent wäre, würden wir uns am liebsten nicht damit auseinandersetzen, aber das ist irgendwie auch keine richtige Option. Um es ein bisschen leichter zu machen, sich mit den unumgänglichen Geldthemen auseinanderzusetzen, lade ich dich zu dieser Co-Working Session ein. Nach einem gemeinsamen Check-In arbeitet jede*r für sich eine Stunde lang an einer Aufgabe, die schon längst hätte erledigt werden können. Am Ende gibt es die Möglichkeit zu teilen, wie es gelaufen ist, die Anderen nach Unterstützung zu fragen oder einfach noch ein bisschen zu quatschen. Anmeldung über diesen Link.
16.08.2022 | 18:00 | Zoom
Clarify your Intentions and Step into Your Full Power
Du willst einen Beitrag zu einer Welt leisten, in der alle Menschen ein gutes Leben haben können? Du bist dir manchmal unsicher, wie du diesen Wunsch und den Rest deines Lebens unter einen Hut bringen sollst? Du hast manchmal das Gefühl, dass dir der Fokus fehlt? Dann schließ dich uns am 16.08. an, wenn wir uns gemeinsam dem Kern dessen nähern, was für dich wirklich zählt. In einem interaktiven Workshop erarbeiten wir eine visuelle Repräsentation deiner Kern Intentionen – eine Art Karte die du dir mitnehmen kannst um dir immer wieder klar zu machen, was dir wirklich wichtig ist. Denn nur wenn wir Klarheit über unsere Intentionen haben können wir unsere Zeit und Energie auf das fokussieren, was uns etwas bedeutet. Der Workshop ist kostenlos und wird voraussichtlich auf Englisch stattfinden. Mehr Infos und Anmeldung hier.
16.08.2022 | 18:00 | Zoom
From Self-Care to Collective Resilience
Wie bringe ich Aktivismus, Community Arbeit, Familie und Freunde, Lebenserhaltung, Lohnarbeit und Spaß in einem 24 Stunden Tag unter? Wie machen andere das? Wie können wir uns Zeit für uns nehmen, wenn alles so dringend ist?
In Zeiten wie diesen gibt es nichts was so wertvoll ist, wie Teil einer Community zu sein, die die Kapazität hat, sich gegenseitig zu unterstützen, wo wir uns aufgehoben fühlen und wachsen können.
Dieser Workshop ist ein Raum um eine bestärkendere Perspektive auf „Self-Care zu erkunden, sich mit Menschen, die sich ähnlichen Herausforderungen gegenüber sehen, auszutauschen und einige konkrete Werkzeuge zu lernen um Umgebungen der Geborgenheit und der gegenseitigen Unterstützung zu schaffen.
Der Workshop ist kostenlos und wird voraussichtlich auf Englisch stattfinden. Mehr Infos und Anmeldung hier.
25.07.-27.08. | Mo-Sa 17:00-19:00 | Wien
Begegnung durch Bewegung
Von Strawanzerin.at:
„Civil Action Network (CAN) lädt die Bewohner*innen Wiens zu einem künstlerisch-experimentellen Projekt im öffentlichen Raum ein. Gemeinsam wollen wir der Frage nachgehen, wie wir Bewegung als Medium für Begegnung erfahren können. Das Projekt „Begegnung durch Bewegung“ möchte partizipatorische Kunst fördern sowie sozialer Isolation durch ein bewegtes Miteinander entgegentreten. Im Juli und August 2022 wird ein Team von Bewegungskünstler*innen regelmäßige Treffen in drei ausgewählten Wiener Gemeindebezirken (02., 15., und 20.) veranstalten, an denen Interessent*innen kostenlos teilnehmen können.

Termine:
– Vom 25.07.22 bis zum 24.08.22
– MO-SA 17-19 Uhr
– Anton Kummerer Park (1200) / MO und DO
– Volkertmarkt (1020) / DI und FR
– Reitthoferpark (1150) / MI und SA“
Artikel, Bücher und Texte
Analyzing Social Patterns through the Lens of a Cyclist
In diesem Artikel erkunde ich, was ich durch die Erfahrungen, die ich jeden Tag beim Radfahren in Wien mache, auf die großen Fragen sozialer Transformation schließe. Es geht viel um Commons, Selbst-Organisation und die Gründe warum gute Lösungen im Straßenverkehr so schwierig sind. Hier findest du den ganzen Artikel.
Richard Schwartz: No Bad Parts
In „No Bad Parts“ führt Richard Schwartz in seine Therapie Methode „Internal Family Systems“ ein. Dabei besteht ein Großteil des Buches aus praktischen Übungen, um sich selbst und die verschiedenen Anteile, die einen ausmachen, besser kennenzulernen. IFS geht davon aus, das es nicht „das eine Selbst“ gibt, sondern, dass jeder Mensch verschiedene Anteile mit verschiedenen Bedürfnissen, Ängsten und Reaktionsweisen auf die Umwelt hat.
Podcasts und Videos
Being Underwater Podcast mit Joana Breidenbach und Rainer Höll
In diesem Interview erzählt Rainer warum innere Arbeit so enorm wichtig ist, wenn wir den Anspruch haben, etwas in der Welt verändern wollen. Er bezieht das viel auf den Kontext von Unternehmen und Leadership in Unternehmen, doch die „Lessons learned“ lassen sich auch auf andere Kontexte übertragen.
Shift Podcast mit mir und Pascal Hazeleger
In dieser Folge von Shift spreche ich mit Pascal Hazeleger über ein Nachbarschaftsprojekt in Arnhem in den Niederlanden, in dem er sich seit einigen Jahren einbringt. Gemeinsam erkunden wir die Frage, wie es gelingen kann, das Mindset in einer Community von linearem output-orientiertem Denken, zu prozess-orientiertem vernetzten Denken zu verschieben, das nötig ist um die komplexen Herausforderungen der heutigen Zeit gemeinsam und bedürfnisorientiert zu bewältigen.
Life Itself Podcast mit Karl Steyaert
In dieser Folge des Life Itslef Podcasts geht es ebenfalls um die Frage, wie innere Arbeit mit äußerer Arbeit zusammenhängt, warum beides wichtig ist und welche Ansätze an innere Arbeit für Community Builder und Aktivist*innen nützlich sind. Karl Steyaert berichtet aus seiner jahrzente langen Arbeit  mit Aktivist*innen und welche Werkzeuge und Methoden er momentan am wertvollsten findet.
Das war’s für den Moment. Ich hoffe es war etwas wertvolles für dich dabei. Wenn du diesen Newsletter wertvoll findest und meine Arbeit unterstützen willst, kannst du das am Besten tun, in dem du Menschen in deinem Umfeld, die sich für gesellschaftlichen Wandel interessieren, dazu einlädst ihn ebenfalls zu abonnieren, oder ihnen diese E-Mail weiterleitetst.

Wenn du spannende Ressourcen hast, die du wertvoll findest und gerne teilen möchtest, dann schreib mir doch eine E-Mail an hello@jonasgroener.com 🙂

Alles Liebe, einen schönen Sommer und bis bald!
Jonas

Transformation Post July & August 2022

Hello again! This time only towards the end of the month there are again some resources from me for you! 🙂
Events
27.07.2022 | 17:30 | Zoom
Focus Session: Move Past Unfinished Money Business
Money is a vexing topic for many of us. If it wasn’t so omnipresent, we’d prefer not to deal with it, but somehow that’s not really an option either. To make it a little easier to deal with the inevitable money issues, I invite you to this co-working session. After checking in together, everyone* will work on their own for an hour on a task that could have been done a long time ago. At the end there will be the opportunity to share how it went, ask the others for support or just chat a bit more. Sign up via this link.
16.08.2022 | 18:00 | Zoom
Clarify your Intentions and Step into Your Full Power
Want to contribute to a world where everyone can have a good life? You are sometimes unsure how to reconcile this wish and the rest of your life? You sometimes feel that you lack focus? Then join us on Aug. 16 as we approach the core of what really matters to you. In an interactive workshop we will create a visual representation of your core intentions – a kind of map that you can take with you to get clear again and again what is really important to you. Because only when we have clarity about our intentions can we focus our time and energy on what matters to us. The workshop is free of charge and will probably be held in English. More info and registration here.
16.08.2022 | 18:00 | Zoom
From Self-Care to Collective Resilience
How do I fit activism, community work, family and friends, life support, wage work, and fun into a 24 hour day? How do others do it? How do we make time for ourselves when everything is so urgent?
In times like these, there is nothing as valuable as being part of a community that has the capacity to support each other, where we can feel cared for and grow.
This workshop is a space to explore a more empowering perspective on „self-care, share with people facing similar challenges, and learn some concrete tools to create environments of safety and mutual support.
The workshop is free and is expected to be held in English. More info and registration here
25.07-27.08. | Mon-Sat 17:00-19:00 | Vienna
Encounter through Movement
From Strawanzerin.at:
„Civil Action Network (CAN) invites the residents* of Vienna to an artistic-experimental project in public space. Together we want to explore the question of how we can experience movement as a medium for encounter. The project „Encounter through Movement“ wants to promote participatory art and counteract social isolation through a moving togetherness. In July and August 2022, a team of movement artists will organize regular meetings in three selected Viennese districts (02nd, 15th, and 20th), in which interested people can participate free of charge.

Dates
:- From 07/25-22 to 08/24-22-
MO-SA 5pm-7pm-
Anton Kummerer Park (1200) / MO and DO-
Volkertmarkt (1020) / DI and FR-
Reitthoferpark (1150) / MI and SA“
Articles, books and texts
Analyzing Social Patterns through the Lens of a Cyclist
In this article I explore what I conclude about the big questions of social transformation through the experiences I have every day while cycling in Vienna. It’s a lot about commons, self-organization, and the reasons why good solutions on the road are so difficult. You can find the whole article here.
Richard Schwartz: No Bad Parts
In „No Bad Parts“ Richard Schwartz introduces his therapy method „Internal Family Systems“. A large part of the book consists of practical exercises to get to know oneself and the different parts that make up one. IFS is based on the premise that there is no „one self,“ but that each person has different parts with different needs, fears, and ways of reacting to the environment.
Podcasts and Videos
Being Underwater Podcast with Joana Breidenbach and Rainer Höll
In this interview, Rainer talks about why inner work is so enormously important if we have aspirations to make a difference in the world. He relates this a lot to the context of business and leadership in business, but the „lessons learned“ can be applied to other contexts as well.
Shift Podcast with me and Pascal Hazeleger
In this episode of Shift, I talk with Pascal Hazeleger about a neighborhood project in Arnhem in the Netherlands that he has been involved in for several years. Together we explore the question of how to shift the mindset in a community from linear output-oriented thinking, to process-oriented networked thinking, which is necessary to address the complex challenges of today in a collaborative and needs-based way.
Life Itself Podcast with Karl Steyaert
This episode of the Life Itslef podcast is also about how inner work relates to outer work, why both are important, and what approaches to inner work are useful for community builders and activists. Karl Steyaert shares his decades of work with activists and what tools and methods he finds most valuable right now.
That’s it for now. I hope there was something valuable for you. If you find this newsletter valuable and want to support my work, the best way to do that is to invite people around you who are interested in social change to subscribe to it as well, or forward them this email.

If you have exciting resources that you find valuable and would like to share, feel free to email me at hello@jonasgroener.com🙂

All the best, have a great summer and see you soon!
Jonas

de_DEGerman